Verbrauchssignal

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Das Verbrauchssignal gibt die Kraftstoffmenge an, die gemäß Motorkennfeld eingespritzt werden soll. Es handelt sich also nicht um einen gemessenen Istwert sondern um einen Sollwert. Das Signal ist zumindest bei den TDI-Motoren ein pulsweitenmoduliertes Rechtecksignal, das über die Pulsweite Informationen zum Verbrauch pro Stunde gibt. 0 % entsprechen dabei 0 l/h und 100 % entsprechen 93,6 l/h. Beim T4 wird das Verbrauchssignal im Motorsteuergerät erzeugt.


Anschluss[Bearbeiten]

  • Bei den T4-Benzinmotoren mit Digifant (z.B. AAF und ACU) vor MJ1996 wird das Signal an Pin 3 des Motorsteuergerätes (MSG) abgegriffen und über eine 1-fach-Steckverbindung hinter der Zentralelektrik zum Kombiinstrument geführt.
  • Bei den T4-Benzinmotoren mit Simos (z.B. APL und AVT) mit 121 Pins am MSG wird das Signal an Pin 75 des Motorsteuergerätes abgegriffen. Bei den Motoren AEU und AETmit 68 Pins am MSG liegt das Signal am Pin 10 des MSG an.
  • Bei T4 ab MJ1999 (möglicherweise auch schon ab MJ1996) mit 5-Zylindermotor liegt das Signal an Pin 10 des MSG (andere Quellen sprechen von Pin 9) an und ist an den Mehrfachsteckern G2 und U1 (jeweils an Pin 1) verfügbar, über die es an das Kombiinstrument weitergegeben wird.
  • Beim 6-Zylindermotor AES liegt es baujahrabhängig an Pin 51 des MSG an.

Die Kabelfarbe ab dem MSG ist üblicherweise li/sw.

Bei T4 mit CAN-Bus (ab Modelljahr 2000) wird das Verbrauchssignal über den CAN-Bus übertragen.

Nachrüstung[Bearbeiten]

Bei T4 ohne Motorsteuergerät lässt sich das Verbrauchssignal mit etwas Elektronik nachrüsten. Dazu benötigt man 2 Durchflussmesser, einer im Kraftstoffvorlauf und einer im Rücklauf, sowie eine Auswerteelektronik, die auch das vom Kombiinstrument ausgewertete Signal zur Verfügung stellt. Dies macht z.B. das VS-SG.

Adaption[Bearbeiten]

Innerhalb gewisser Grenzen kann der in der MFA angezeigte Verbrauch kalibriert werden. Dazu wird mit einem geeigneten Diagnosetool (z.B. VAG-COM) im Kombiinstrument (Steuergerät 17) mit der Funktion 10 (Adaption) der Kanal 03 neu festgelegt. Werkseitig ist der Wert 100% eingestellt. Das Steuergerät nimmt Werte von 85 - 115% an. Hierbei erhöht ein Wert über 100% den angezeigten Verbrauch.
Es kann nur in 5% Schritten verändert werden, mit direkter konkreter Eingabe.
Darüberhinaus kann man im Eingabefeld führende Nullen nutzen:
Beispiel: 110 wäre als Eingabe 00110.