Alarmanlage

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Für den T4 konnte ab ServiceCenter Spezialausstattungen SCS eine Alarmanlage als Sonderausstattung geordert werden. Bei der Anlage handelt es sich um ein praktisch ab Werk nachgerüstetes Modell der Fa. Ullrich Autoalarm.

Die Alarmanlage kombiniert zwei Systeme, das der Ultraschallüberwachung des Innenraums sowie die mechanische Überwachung der Türen über die Kontaktschalter.

Nach dem Versperren des Wagens wird die Anlage innerhalb 30 Sekunden scharf geschaltet. Während dieser 30 Sekunden leuchtet die LED im Dauerlicht.


Funktion[Bearbeiten]

Die Alarmanlage wird wahlweise per Schlüssel an den vorderen Schlössern der Fahrer- und Beifahrertür oder per Funkfernbedienung automatisch mit dem Zusperren aktiviert.

Unter einem Aufkleber auf dem Gehäuse des Steuergeräts befindet sich eine Reihe von DIP-Schaltern, mit deren Hilfe die Anlage konfiguriert werden kann. Die ersten sechs Schalter bzw. deren Positionen sind fahrzeugspezifisch.

Schalter Ein Aus
7 Wie beschrieben Wie Ein, jedoch ohne Dauerblinken solange AA scharf
8 Alarmzeit der Warnblinkanlage fünf Minuten Alarmzeit der Warnblinkanlage 30 Sekunden
9 Akustischer Warnton im Intervall Akustischer Alarm im Dauerton (lt. StVZO nicht erlaubt)
10
Max. drei Alarmauslösungen per Ultraschall während einer Scharfschaltperiode
Uneingeschränkte Alarmwiederholung (lt. StVZO nicht erlaubt)

Einbauort[Bearbeiten]

Im Wesentlichen besteht die Alarmanlage aus einem nicht diagnosefähigen Steuergerät in der Mittelkonsole, zwei Ultraschall-Sensoren samt Kontoll-LED im Armaturenbrett, einer Alarmhupe (Back-Up Horn) im Motorraum, einem verbauten Kontaktschalter zur Überwachung der Motorhaube und pro Türschloss der vorderen Türen einem Microschalter.


Modifikationen[Bearbeiten]

Die Alarmanlage lässt sich nur bedingt modifizieren. Um zu verhindern, dass sich die Alarmanlage über die Türschlösser deaktivieren lässt (Stichwort Polenschlüssel), kann man die elektrische Verbindung der Microschalter an den Türschlössern zum Steuergerät der Alarmanlage unterbrechen. Hierzu müssen die Türverkleidungen der vorderen Türen abgebaut werden. Im unteren Drittel der Tür befindet sich ein zweipoliger Stecker, an dem der Microschalter angeschlossen ist (Kabel der Microschalter verfolgen). Trennt man diesen, lässt sich die AA nur noch über die Funkfernbedienung de-/aktivieren.