Tankdeckel

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tankdeckel

Funktion[Bearbeiten]

Der Tankdeckel (Verschlussdeckel für Kraftstoffbehälter) dient dem Verschluss des Einfüllstutzens des Kraftstofftanks. Er ist, wohl baujahrabhängig, mit Bajonett- oder Schraubverschluss verfügbar. Und er ist grundsätzlich abschließbar, aber nicht in die Zentralverriegelung integriert. Bis MJ1995 wurde er wahrscheinlich wahlweise für Einheitsschliessung (1 Schlüssel für alle Schlösser) oder mit seperatem Schlüssel ausgeliefert.
Zumindest bei einem 2001er Schließzylinder fehlen, wie deutlich zu sehen ist, 3 Schließplättchen. Dadurch soll die Anfertigung von Nachschlüsseln erschwert werden. In der Vergangenheit haben einige Autodiebe zunächst den Tankverschluss aufgebrochen und geklaut, und dann in aller Ruhe einen passenden Schlüssel nachgefertigt, der natürlich auch in Türen und Zündschloss passte. Anschließend konnten sie mit dem Nachschlüssel das Auto entwenden, ohne Spuren zu hinterlassen.

Schließzylinder Tankdeckel

Obwohl der Tankdeckel abschließbar ist, gewährleistet er keinen ernsthaften Schutz vor Kraftstoffdieben. Dazu ist er mechanisch einfach zu schwach.

Einbauort[Bearbeiten]

Der Einfüllstutzen des Tanks endet bei allen T4 in der linken B-Säule. Dem entsprechend findet sich der Deckel bei allen T4 hinter der Tankklappe an eben dieser Säule.

Einbau


Ausbau[Bearbeiten]

Zum Ausbau muss der Deckel, ggf. nach Entriegeln mit dem Schlüssel, nur heraus gedreht werden.


Teilenummern[Bearbeiten]

Die Tankdeckel für Einheitsschliessung werden als Ersatzteil mit beigepacktem Schließzylinder, aber ohne Schließplatten, Federn und Schlüssel ausgeliefert. Ein Satz Schließplatten mit Federn kostet ca. 40 Euro.

Teilenummer Bezeichnung Preis (2010)
701 201 551 Tankdeckel, nicht Einheitsschliessung, Bajonettverschluss ca. 34,50 Euro
7D0 201 551 Tankdeckel, Einheitsschliessung, Bajonettverschluss ca. 23,90 Euro
7D0 201 551 C Tankdeckel, Einheitsschliessung, Schraubverschluss ca. 24,30 Euro


Betrieb und Probleme[Bearbeiten]

Der Tankdeckel ist grundsätzlich langlebig, verträgt aber keine 'rohe Gewalt' beim Öffnen/Schließen.


Reparatur[Bearbeiten]

Die nachfolgende Anleitung von TD-Hobbyschrauber (Bilder und Texte) beschreibt die Reparatur eines Tankdeckels mit Schraubverschluss. Problem war, dass sich der Tankdeckel wegen eines abgebrochenen Plastikteils nicht mehr verschließen lies. Und das Plastikteil gibt es nicht als Ersatzteil...


Hinweise:

  • Der Tankdeckel besteht aus einer Kappe und dem eigentlichen Drehverschluss, welche drehbar ineinander gesteckt sind. Zusammengehalten wird das Ganze von 4 Nasen in der Kappe (gelbe Pfeile), die in den Verschlussrand eingehakt sind.
    'Haltenasen'


Werkzeug:


Arbeitsschritte:

  1. Kappe und Verschluss voneinander trennen.
    Die 2 Schraubendreher jeweils rechts und links einer Nase zwischen Verschluss und Kappe stecken, vorsichtig hebeln und gleichzeitig den Verschluss so schräg ziehen, dass der Rand über die Nase springt. (Hört sich kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach und geht noch einfacher, wenn man die Kappe in einem Schraubstock o.Ä. fixieren kann). Dasselbe bei einer der daneben liegenden Nasen wiederholen. Wenn 2 Nasen frei sind, lässt sich der Verschluss entnehmen.
    'Haltenasen' entriegeln
    Kappe und Verschluss getrennt
  2. Schließeinheit aus dem Verschluss lösen
    Sofern noch schließbar, Schlüssel rein, aufschließen und Schließeinheit ziehen. Wenn die Schließeinheit defekt ist und sich nicht durch eine Drehkippbewegung aus dem Verschluss lösen lässt, kann es notwendig sein, mit einem kleinen Schraubendreher, den Sperrriegel (siehe folgende Bilder) Richtung Mittelachse zurückzuschieben und gleichzeitig die Schließeinheit zu entnehmen.
    Schließeinheit aus Verschluss lösen
  3. Schließzylinder lösen
    Dazu mit einen geeigneten Werkzeug den Federbügel abziehen und den Schließzylinder aus der Schließeinheit entnehmen. Achtung: Schlüssel einstecken, damit die Sperrplättchen mit den Minifedern nicht verloren gehen!
    Schließzylinder lösen
    Zerlegter Tankdeckel:
    Tankdeckel zerlegt
  4. Sperrriegel entnehmen
    Der lässt sich jetzt relativ einfach mit der Feder aus der Schließeinheit entnehmen und auf Unversehrtheit prüfen. Hier nicht unversehrt.
    Sperrriegel mit Feder entnommen
  5. Meist dürfte es dieses "2 Cent"-Teil sein, welches die Ursache der Fehlfunktion ist. Gibt es nicht als Ersatzteil. Hab es mir selbst aus Alu nachgeschnitzt. Das sollte eine Weile halten.
    Sperrriegel komplett/zerbrochen