Schalter F266 (Motorhaube)

Aus T4-Wiki
(Weitergeleitet von Motorhaubenschalter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schalter F266

Funktion[Bearbeiten]

Der Schalter F266 für Motorhaubenkontakt (auch Haubenschalter) überwacht den Status der Motorhaube (AUF oder ZU). Er ist bei geschlossener Motorhaube geöffnet und schließt mit dem Öffnen der Haube nach Masse.

Innenleben, betätigt = Motorhaube geschlossen


Er liefert die Statusinformation bei T4 mit Wartungsintervallverlängerung an das Kombiinstrument. In diesem Fall dient das Signal zum Zurücksetzen der Ölstand-Warnung, wenn diese durch den Geber G266 (Ölstand/Öltemperatur) ausgelöst wurde. Auf keinen Fall wird über den Schalter - wie in manchen T4-Foren immer wieder zu lesen ist - das Wartungsintervall verlängert, weil dem Steuergerät zur Berechnung des Intervalls durch das Öffnen der Motorhaube eine Motorölkontrolle vorgegaukelt wird.

Der Schalter stellt die einzige Möglichkeit dar, die Ölstandwarnung zurückzusetzen. Sollte er - siehe unten - nicht mehr funktionieren, so kann man sich durch Abziehen des Steckers und Kurzschließen der entsprechenden Kontakte behelfen. Alternativ kann man auch die Steckerbindung hinter der Zentralelektrik ausfindig machen (über die Kabelfarben) und diese mit einer Leitung auf Masse legen. Oder man klemmt die Batterie für ca. 20 Minuten ab wenn man die Zeit hat.

Der Schalter ist nur bei T4 mit Wartungsintervallverlängerung ab Modelljahr 2000 verbaut.

Einbauort[Bearbeiten]

Der Schalter ist im Motorraum am in Fahrtrichtung rechten Kotflügel befestigt. Bezüglich des genauen Einbauortes gibt es baujahrabhängige Unterschiede. Bei T4 vor MJ2001 (?) ist er ev. in einen Halter weiter vorne eingesetzt (3. Bild, Hans11).

Einbauort von oben
Einbauort von unten
Einbauort in Halter


Ausbau[Bearbeiten]

Zum Ausbau muss lediglich der Stecker abgenommen und der Schalter nach oben ausgeclipst werden.


Teilenummern[Bearbeiten]

Der Schalter F266 wird im Polo 9N auch als Türkontaktschalter genutzt.

Teilenummer Bezeichnung Preis (2007) Preis (2012)
6N0 947 563 Schalter für Türkontakt vorn ca. 6,20 Euro ca. 7,85 Euro
1H0 972 117 A Flachkontaktgehäuse ca. 7,10 Euro ca. 7,97 Euro
000 979 002 E Einzelleitung ca. 1,65 Euro ca. 2,02 Euro
7D0 906 285 E Halter KV ca. 4,10 Euro unbek.
7D0 906 285 G Halter LV ca. 4,10 Euro ca. 9,34 Euro


Die nachfolgenden Bilder von Papa64 zeigen die Einzelteile während der Nachrüstung.

Einzelteile 1
Einzelteile 2
Einzelteile 3

Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Kontakt 1 ist über die Zentralelektrik mit Masse verbunden. Kontakt 3 liefert das Signal an das Kombiinstrument (Wartungsintervallverlängerung).
Da der Schalter einen 3-poligen Anschluss hat wäre es denkbar, dass Kontakt 2 zusätzlich z.B. für eine Alarmanlage genutzt werden könnte. Auch der Kontakt 2 wird beim Öffnen der Motorhaube nach Masse geschaltet.

Schaltbild F266

Entgegen dem Schaltbild und den anderen Informationen zur Wartungsintervallverlängerung schließt der Schalter beim Öffnen der Motorhaube.

Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Der Schalter ist nicht diagnosefähig.


Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung kann nach Ausbau über eine Durchgangsmessung vor/nach Betätigung erfolgen.


Störungen[Bearbeiten]

Aufgrund des Einbauortes und des Schalteraufbaus ist der Schalter besonders für Korrosion anfällig. Die Bilder zeigen die Folgen der Korrosion; links die Buchse mit Korrosionsspuren, in der Mitte (Bild von Willy) der Stecker mit 'abkorrodierten' Pin und links das korrodierte Innenleben des Schalters.

Korrosion an der Buchse
Korrosion am Stecker
Korrosion im Schalter


Typische Auswirkungen einer Störung:

  • Ölstand-Warnung lässt sich nicht durch Öffnen der Motorhaube abschalten (T4 mit WIV)
  • Ev. falscher/kein Alarm beim Öffnen der Motorhaube (wenn dafür genutzt)


Typische Ursachen einer Störung:

  • Korrosion der Steckverbindung und des Schalters
  • Defekt der Verkabelung