Geber G42 (Ansauglufttemperatur)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
G42 ohne CO-Potentiometer

Funktion[Bearbeiten]

Der Geber G42 für Ansauglufttemperatur misst die Temperatur der Ansaugluft direkt vor dem Motor und wandelt sie über den Geberwiderstand in einen für das MSG nutzbaren Spannungswert um. Der Wert des Gebers dient zur Kompensation des Temperatureinflusses auf die Luftdichte im Ansaugtrakt über eine Veränderung der Einspritzdauer; je kälter, desto länger. Es handelt sich um einen NTC-Widerstandsgeber.

Der Geber ist nur in T4 mit Benzinmotoren mit Digifant-Motorsteuerung (AAC, AAF, ACU) und der älteren Version des Simos-Motorsteuergerätes (AET) verbaut. Benzinmotoren mit der neueren Simos-Steuerung 3.5 ab ca. 1999 (APL, AVT) haben keinen Geber G42.
Bei den TDI-Dieselmotoren (mit MSG) und dem VR6-Motor AES ist der Geber G72 (Saugrohrtemperatur) verbaut.


Einbauort[Bearbeiten]

Der Geber ist in den Ansaugschlauch vom Luftfilter eingesetzt. Das rechte Bild zeigt den Einbauort bei einem 4-Zylindermotor AAC. Bei den anderen Motoren befindet sich der Geber an ähnlicher Stelle.

G42 im Schlauch
G42 im AAC

Bis 12/1992 war G42 bei den Digifant-Motoren AAC und AAF in einem Gehäuse mit dem Potentiometer G74 (CO-Potentiometer) verbaut.


Ausbau[Bearbeiten]

Der Geber ist nur in den Schlauch gesteckt und kann dem entsprechend einfach herausgezogen werden. Die Dichtigkeit wird durch die Formgebung Schlauch/Geber erreicht.

Formgebung der Aufnahme am Schlauch


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Der Geber ist dem Motorsteuergerät und Gebermasse verbunden, die direkt am MSG abgegriffen wird. Bis 1993 ist der Geber zusammen mit dem Potentiometer G74 (CO-Potentiometer) verbaut.

Schaltbild bis 1993
Schaltbild für Digifant ab 1993
Schaltbild für Simos


Teilenummern[Bearbeiten]

Die Teilenummern können nicht eindeutig zugeordnet werden. Wahrscheinlich ist folgende Zuordnung:

Teilenummer Bezeichnung Preis (2011)
037 906 040 Temperaturgeber mit CO-Potentiometer bis 12/1992 ca. 66 Euro
028 906 081 Temperaturgeber ab 1993 ca. 29 Euro


G42 mit CO-Potentiometer
G42 ohne CO-Potentiometer


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Der Geber ist über das Motorsteuergerät diagnosefähig. Der gemessene Wert kann in Realzeit ausgelesen werden.

Fehlernummer
Beschreibung
00523 Kurzschluss nach Masse
00523 Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus
00523 Kein / unplausibles Signal


Prüfung[Bearbeiten]

Neben der o.a. Eigendiagnose kann eine Plausibilitätsprüfung durchgeführt werden. Dazu werden bei abgestelltem Motor und eingeschalteter Zündung die Temperaturwerte für den Geber ausgelesen und mit der aktuellen Temperatur verglichen. Des Weiteren kann die Temperatur-Widerstandskennlinie des Gebers durch Widerstandsmessung bei unterschiedlichen Temperaturen überprüft werden.

Das nachfolgende Diagramm zeigt die Kennlinie des Gebers für Digifant-Motoren. Bei anderen Motoren ist sie sehr wahrscheinlich identisch.

Kennlinie G42


Störungen[Bearbeiten]

Typische Auswirkungen einer Störung:

  • Leistungsmangel
  • erhöhter Benzinverbrauch


Typische Ursachen einer Störung:

  • Geber defekt
  • Verkabelung defekt (Kurzschluss, Unterbrechung)