Geber G38 (Getriebedrehzahl)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Der Geber G38 (Getriebedrehzahl) erfasst die Drehzahl des großen Sonnenrades (auch Sonnerad) im Planetengetriebe und übermittelt diese an das Getriebesteuergerät zur genaueren Erkennung der Schaltzeitpunkte. Das Getriebesteuergeräüt nutzt das Drehzahlsignal des Weiteren zur Reduzierung des Motordrehmomentes zur Steuerung der Lamellenkupplungen während des Schaltvorganges. Es handelt sich um einen Induktivgeber.

Der Geber ist nur bei T4 mit Automatikgetriebe ab Modelljahr des Typs 01P verbaut.


Einbauort[Bearbeiten]

Der Geber ist oben neben den Getriebeölkühler in das Getriebegehäuse eingesetzt und mit einer Schraube befestigt.

Einbauort G38


Ausbau[Bearbeiten]

Achtung: der Stecker zum Geber G38 passt mechanisch auch zum Geber G68 (Fahrgeschwindigkeit); nicht verwechseln! Der Stecker für G38 ist weiss, der für G68 schwarz.

Zum Ausbau den Stecker abziehen, die Befestigungsschraube heraus drehen (Sechskant M6, 10 Nm) und den Geber herausziehen. Die Dichtung (Rundschnurring) sollte grundsätzlich ersetzt werden.


Teilenummern[Bearbeiten]

Teilenummer Bezeichnung Preis (2009)
095 927 321 C Geber G38 ca. 51 Euro
095 321 559 Dichtring 11x3 ca. 0,70 Euro
N 904 407 01 Sechskantschraube M6x15 ca. 0,20 Euro


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Der Geber ist mit seinen 2 Anschlüssen mit dem Getriebesteuergerät J217 verbunden. er besitzt eine Abschirmung.

Schaltbild G38


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Der Geber ist über das Getriebesteuergerät diagnosefähig. Die Drehzahl kann wahrscheinlich in Realzeit ausgelesen werden.


Fehlernummer
Beschreibung
00297 G38 - kein oder unplausibles Signal

Die Fehlermeldung "Unplausibles Signal" deutet darauf hin, dass die Stecker G38 / G68 vertauscht wurden; siehe oben Ausbau.


Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung des Gebers erfolgt über die Eigendiagnose. Darüber hinaus kann der Widerstand des Gebers gemessen werden. Er sollte 800 bis 900 Ohm betragen.


Störungen[Bearbeiten]

Bei einer Störung des Gebers schaltet das Getriebesteuergerät in den Notlauf. Typische Störungen sind nicht bekannt.


Typische Auswirkungen einer Störung:


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt des Gebers
  • Defekt der Verkabelung