Fahrzeugvermessung

Aus T4-Wiki
(Weitergeleitet von Fahrwerksvermessung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bedeutung[Bearbeiten]

Die Einstellung der Fahrwerksgeometrie hat ganz erhebliche Auswirkungen auf die fahrdynamischen Eigenschaften der Radaufhängung sowie den Verschleiss der Fahrwerksteile sowie der Reifen. Sie sollte daher in regelmäßigen Abständen, spätestens aber bei Auffälligkeiten im Fahrverhalten (z.B. Ziehen des Fahrzeugs zu einer Seite) oder bei auffälligem Reifenverschleiss kontrolliert ung ggf. korrigiert werden.

Im T4 sind einstellbar:


Da Spritsparen doch ein Thema ist, sei angemerkt, dass der Kraftsoffverbrauch auch von einer guten Fahrwerksgeometrie abhängt. Das geht bis zu knapp einem Liter auf hundert Km. Der wesentliche Punkt ist die Spureinstellung beider Achsen wegen der Abrollscherreibung durch Vor/Nachspur, aber auch der Sturz wegen der Walkarbeit des Reifens. Je näher die Werte (innerhalb der zulässigen Maße) an Null gehen, um so sparsamer wird das Fahrwerk.
Es sei allerdings angemerkt, dass je näher man an die zulässigen Grenzwerte bei Null geht, um so exakter beide Seiten gleich sein müssen um ein gutes Fahrverhalten zu erreichen.


Voraussetzungen und Hinweise[Bearbeiten]

Grundvoraussetzung für eine verlässliche Vermessung bzw. Einstellung sind:

  • die Funktionsfähigkeit und Spielfreiheit aller Fahrwerksteile bzw. Spiel innerhalb der erlaubten Grenzen,
  • ein korrekter Reifenfülldruck bei allen Rädern,
  • eine korrekte Standhöhe des T4.

Während der Vermessung muss das Fahrzeug korrekt ausgerichtet sein. Verspannungen im Fahrwerk (z.B. nach Auffahren auf die Messbühne) sind durch mehrfaches Ein-/Ausfedern (durch Herunterdrücken/Loslassen des Vorderwagens) sowie Vor-/Zurückfahren auf der Bühne zu beseitigen.


Vermessung und Einstellung[Bearbeiten]

  1. Reifendruck prüfen und auf korrekte Werte einstellen.
  2. Fahrzeuggruppe über den Fahrzeugdatenträger ermitteln und die dazugehörigen Sollwerte für die Vermessung nutzen.
  3. Beladungszustand (leer, halbe Nutzlast, volle Nutzlast) ermitteln und die dazugehörigen Sollwerte für die Vermessung nutzen.
  4. Standhöhe an der Vorderachse ermitteln. Dazu bei auf den Rädern stehendem und ausgefedertem Fahrzeug (nach mehrfachem Ein-/Ausfedern durch Herunterdrücken/Loslassen des Vorderwagens) den Abstand zwischen Schraubenkopf der oberen Stoßdämpfer-Befestigung und der Mitte der unteren Befestigungsschraube messen. Liegt der Wert außerhalb der Toleranz, ist die Standhöhe über den Drehstab einzustellen.
    Standhöhe
  5. Lenkgetriebe in Mittelstellung bringen (nicht das Lenkrad!). Dazu das Lenkrad einmal komplett von Anschlag zu Anschlag drehen und dabei die Umdrehungen zählen. Dann das Lenkrad von einem Anschlag die Hälfte der gemessenen Umdrehungen drehen. Abschließend die Lenkspindel mit Hilfe der Markierungen (Nase am Gummiring, Kerbe im Gehäuse) so ausrichten, dass beide fluchten.
  6. Fahrzeuglängsneigung für die Berechnung des Nachlaufs ermitteln. Dazu mit einem geeigneten Messgerät (z.B. VW 3021) die Neigung des Längsträgers im hinteren Bereich gemäß Bild messen.
    Längsneigung ermitteln
  7. Nachlaufwert für Längsneigung korrigieren. Dazu die gemessene Längsneigung zum Nachlauf-Sollwert addieren, wenn das Fahrzeug nach vorne geneigt ist, und vom Sollwert subtrahieren, wenn es nach hinten geneigt ist. Beispiel:
    1. Sollwert für Nachlauf = 1°
    2. Neigung = 1° nach vorn
    3. => korrekter Wert = 1° + 1° = 2°
  8. Sturz messen und einstellen.
  9. Spur vorne messen und einstellen.
  10. Nachlauf messen und einstellen.
  11. Spur hinten messen und einstellen.


Sollwerte[Bearbeiten]

Bis MJ1995[Bearbeiten]

Messung Beladung Wert Gruppe 1 Wert Gruppe 2 Wert Gruppe 3 Wert Gruppe 4
Standhöhe [mm]
+/- 2
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
280 +/- 2
267 +/- 2
255 +/- 2
280 +/- 2
267 +/- 2
255 +/- 2
273 +/- 2
263 +/- 2
255 +/- 2
265 +/- 2
260 +/- 2
255 +/- 2
Spur pro Rad
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+5' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
0' +/- 10'
-5' +/- 10'
-10' +/- 10'
Gesamtspur
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+10' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
0' +/- 20'
-10' +/- 20'
-20' +/- 20'
Sturz vorne leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+15' +/- 20'
-5' +/- 20'
-20' +/- 20'
+15' +/- 20'
-5' +/- 20'
-20' +/- 20'
+0' +/- 20'
-10' +/- 20'
-20' +/- 20'
-10' +/- 20'
-15' +/- 20'
-20' +/- 20'
Sturz vorne
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz vorne
Differenzwinkel bei 20° Lenkeinschlag links/rechts
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
-45' +/- 20'
Nachlauf leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
1°40' +/- 30'
1°50' +/- 30'
2°00' +/- 30'
1°40' +/- 30'
1°50' +/- 30'
2°00' +/- 30'
1°40' +/- 30'
1°50' +/- 30'
2°00' +/- 30'
1°50' +/- 30'
1°55' +/- 30'
2°00' +/- 30'
Nachlauf
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
Spur pro Rad
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+3' +/- 10'
12' +/- 10'
20' +/- 10'
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+12' +/- 10'
22' +/- 10'
27' +/- 10'
Gesamtspur
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+6' +/- 20'
24' +/- 20'
40' +/- 20'
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+24' +/- 20'
44' +/- 20'
54' +/- 20'
Gesamtspur
hinten
Abweichung von der Laufrichtung
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz hinten leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
0' +/- 30'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°30' +/- 20'
Sturz hinten
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'


Ab MJ1996 bis 04/2000[Bearbeiten]

Messung Beladung Wert Gruppe 1 Wert Gruppe 2 Wert Gruppe 3 Wert Gruppe 4 Wert Gruppe 5
Standhöhe [mm]
+/- 2
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
273 +/- 2
260 +/- 2
248 +/- 2
273 +/- 2
260 +/- 2
248 +/- 2
265 +/- 2
255 +/- 2
248 +/- 2
257 +/- 2
252 +/- 2
248 +/- 2
257 +/- 2
252 +/- 2
248 +/- 2
Spur pro Rad
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+5' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
0' +/- 10'
-5' +/- 10'
-10' +/- 10'
0' +/- 10'
-5' +/- 10'
-10' +/- 10'
Gesamtspur
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+10' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
0' +/- 20'
-10' +/- 20'
-20' +/- 20'
0' +/- 20'
-10' +/- 20'
-20' +/- 20'
Sturz vorne leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-25' +20'/-40'
-40' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-25' +20'/-40'
-40' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-35' +20'/-40'
-45' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-45' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-55' +20'/-40'
-1° -40'
-1°5' -40'
-1°10' -40'
Sturz vorne
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz vorne
Differenzwinkel bei 20° Lenkeinschlag links/rechts
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
Nachlauf leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
Nachlauf
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
Spur pro Rad
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+3' +/- 10'
12' +/- 10'
20' +/- 10'
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+12' +/- 10'
22' +/- 10'
27' +/- 10'
+12' +/- 10'
22' +/- 10'
27' +/- 10'
Gesamtspur
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+6' +/- 20'
24' +/- 20'
40' +/- 20'
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+24' +/- 20'
44' +/- 20'
54' +/- 20'
+24' +/- 20'
44' +/- 20'
54' +/- 20'
Gesamtspur
hinten
Abweichung von der Laufrichtung
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz hinten leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
0' +/- 30'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
Sturz hinten
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'


Ab 05/2000[Bearbeiten]

Messung Beladung Wert Gruppe 1 + 6 Wert Gruppe 2 + 7 Wert Gruppe 3 + 8 Wert Gruppe 4 + 5
Standhöhe [mm]
+/- 2
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
273 +/- 2
260 +/- 2
248 +/- 2
273 +/- 2
260 +/- 2
248 +/- 2
265 +/- 2
255 +/- 2
248 +/- 2
257 +/- 2
252 +/- 2
248 +/- 2
Spur pro Rad
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+10' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
+5' +/- 10'
0' +/- 10'
-10' +/- 10'
0' +/- 10'
-5' +/- 10'
-10' +/- 10'
Gesamtspur
vorne
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+20' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
+10' +/- 20'
0' +/- 20'
-20' +/- 20'
0' +/- 20'
-10' +/- 20'
-20' +/- 20'
Sturz vorne
alle außer 111 kW und 150 kW
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-25' +20'/-40'
-40' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-25' +20'/-40'
-40' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-35' +20'/-40'
-45' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-45' +20'/-40'
-50' +20'/-40'
-55' +20'/-40'
Sturz vorne
111 kW und 150 kW
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-40' +0'/-40'
-55' +0'/-40'
-1°5' +0'/-40'
-40' +0'/-40'
-55' +0'/-40'
-1°5' +0'/-40'
-50' +0'/-40'
-55' +0'/-40'
-1°5' +0'/-40'
-1°' +0'/-40'
-1°5 +0'/-40'
-1°10' +0'/-40'
Sturz vorne
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz vorne
Differenzwinkel bei 20° Lenkeinschlag links/rechts
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
2°10' +/- 30'
Nachlauf leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
3°10' +/- 30'
3°20' +/- 30'
3°30' +/- 30'
Nachlauf
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
max. 1°
Spur pro Rad
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+3' +/- 10'
12' +/- 10'
20' +/- 10'
+10' +/- 10'
20' +/- 10'
30' +/- 10'
+12' +/- 10'
22' +/- 10'
27' +/- 10'
Gesamtspur
hinten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+6' +/- 20'
24' +/- 20'
40' +/- 20'
+20' +/- 20'
40' +/- 20'
1°00' +/- 20'
+24' +/- 20'
44' +/- 20'
54' +/- 20'
Gesamtspur
hinten
Abweichung von der Laufrichtung
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
Sturz hinten leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
0' +/- 30'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
-30' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°35' +/- 20'
-40' +/- 30'
-1°10' +/- 30'
-1°10' +/- 20'
Sturz hinten
Unterschied zwischen beiden Seiten
leer
1/2 Nutzlast
volle Nutzlast
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'
max. 30'


Hilfsmittel zur Kontrolle bei Arbeiten[Bearbeiten]

Bei Arbeiten am Fahrwerk (z.B. Spurstangen- oder Traggelenkwechsel kann man - so ein mittlerweile bewährter Tipp von Küstenkuddel - die Sturz- und Spureinstellung mit einem preisgünstigen Hilfsmittel recht leicht und in der Regel hinreichend genau 'protokollieren' und nach Abschluss der Arbeiten wiederherstellen:

Laserwasserwaage

Diese Laserwasserwaage, die es auch in einer Ausführung mit Magnethalter gibt, ist für wenig Geld (unter 10 Euro) erhältlich. Zuletzt bei Lidl.


Zur Nutzung ist gemäß Küstenkuddel wie folgt vorzugehen:

  1. Vor Beginn der Arbeiten am Fahrwerk die Lenkung gerade stellen und das Lendradschloss einrasten.
  2. Laserwasserwaage (magnetisch) im 45 Grad-Winkel auf der Bremsscheibe befestigen. Dabei darauf achten, dass sie plan aufliegt und nicht auf dem üblichen Bremsscheibengrat sitzt.
    Laserwasserwaage an Bremsscheibe anbringen
  3. Laser einschalten; dieser wirft eine 'Laser-Markierungslinie' in das Radhaus. Nun in der Längs- und Hochachse entlang dieser Linie Markierungen anbringen. Bei ausgeleiterten Kugelgelenken die Kugel in die Pfanne drücken, bevor man die Markierung setzt.
    Markierungslinie


Die komplette Anleitung von Küstenkuddel ist in diesem Link auf YouTube zu finden.