Navigationsgerät (MFD)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den T4 waren zwei Radio-Navigationsgerätevarianten als Ausstattungsfeatures wählbar.

  1. Radio-Navigationssystem mit monochromem Display (MCD)
  2. Radio-Navigationssystem mit farbigem Display (MFD)

Da die Laufwerke der MFD DX-Geräte (Teilenummern enden auf C,D und G) identisch zu denen des MCD sind, sind weite Teile der Anleitungen auf beide Geräte anwendbar. Die Laufwerke, für die diese Anleitung gültig ist, tragen in der Regel die Aufschrift "DDDK"


Reinigung der Linsenoptik[Bearbeiten]

Entsprechend der Staubbelastung über die Nutzungsjahre nimmt die Lesegeschwindigkeit der Laufwerkeinheit in dem MFD kontinuierlich ab, die Aktivierungszeit beim Einschalten nimmt zu, die Dauer der Routenberechnung steigt und sporadische Fehler beim Erkennen der CD treten auf. Diesen Mangel kann man relaiv einfach mit geringem Aufwand beheben.

Werkzeugliste:

  • Schraubendreher, flach, klein
  • Schraubendreher, Kreusschlitz, sehr klein
  • Schraubendreher, Kreuzschlitz, normal
  • Entriegelungswerkzeug VW / Navigationsgerät

Materialliste:

  • Wattestäbchen
  • Alkohol (100%er 2-Propanol bzw. Isopropanol)

Der Reinigungsalkohol ist in "Fingerhutmengen" in der Apotheke verfügbar

Ausbau des MFD[Bearbeiten]

Um das Navigationsgerät ausbauen zu können, ist das Entriegelungswerkzeug zwingend notwendig. Einfach die vier Werkzeuge in die entsprechenden Schlitze (rote Pfeile) einführen und damit die Haltefedern spannen. Dabei auf die Zuornung gemäß Werkzeugbeschriftung achten:

  • Top R: rechts oben und unten einführen
  • Top L: links oben und unten einführen

Dann kann das Gerät an den vier Ringösen aus dem Schacht gezogen werden.

Navigationsgerätausbau
Entriegelungswerkzeug

Um die Verkabelung des Navigationsgerätes besser nachführen zu können, eine Quasizugentlastung der Verkabelung beim Ausbau, bietet es sich an, das Steuerteil der Climatronic aus dem Armaturenbrett auszubauen. Mit dem flachen Schraubendreher den Blendrahmen aushebeln und mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die vier Schrauben hinter dem Rahmen (gelbe Pfeile) demontieren. Dann einfach das Climatronicteil aus dem Schacht ziehen und an den Kabeln nach unten hängen lassen.
Nun kann das Navigationsgerät etwa halb aus dem Schacht gezogen werden, dann mit der Hand durch den Climatronic-Schacht fassen und die Navigationsgerätekabel beim weiteren Herausziehen aus dem Schacht nachführen.

Navigationsgerät herausziehen und Kabel nachführen
Alle Kabel am Gerät bleiben eingesteckt

Aus Sicherheitsgründen sollte man die Kabel vor der weiteren Zerlegung abstecken. Evtl notwendige Codes sind bereit zu halten.


Öffnen des MFD-Gehäuse[Bearbeiten]

Um die Linse reinigen zu können, muß lediglich der Deckel des Gehäuse und die CD-Halterung entfernt werden. Der Deckel ist ebenfalls nur auf den Gehäusewandungen aufgesteckt. Mit dem kleinen Schlitzschraubendreher einfach aushebeln und das Deckelteil entfernen.

Navigationsgerät ohne Deckel


Demontage des CD-Führungshalters[Bearbeiten]

Dann wird mit dem kleinen Kreuzschlitzschraubendreher vorsichtig die Minischraube entfernt und der CD-Halter ausgefädelt.
Vorsicht: Weder Schraube noch das kleine Fixierungsblech sollten in das Gerät fallen.

Schraube demontieren und mit dem Halter entnehmen
Werkzeug mit den ausgebauten Teilen
Die Linse, gut zu sehen


Reinigen der Linse[Bearbeiten]

Jetzt mit dem Wattestäbchen und dem Isopropanol die Linse vorsichtig reinigen.

Die Linse - wieder sauber




Tip[Bearbeiten]

Beim Einbau sehr vorsichtig vorgehen, den CD-Halter wieder einfädeln und verschrauben. Bei offenem Gerät bietet sich der Funktionstest an. Starten und CD einlegen. Der Halter sollte wieder die CD sauber fixieren und das Navigationsgerät sollte funktionieren. Wieder ausschalten, Deckel auf das Gerät, die Entriegelungswerkzeuge entnehmen, Gerät einschieben, dessen Kabel wieder nachführen. Dann die Climatronic wieder einbauen und fertig.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, werden die Kabel (weder bei der Climatronic noch beim dem Navigationsgerät) nicht ausgesteckt. Dazu bedarf es aber einer zweiten Person, die das Gerät während der Montage- und Reinigungsaktion hält.

Tausch des Lasers[Bearbeiten]

Sollte eine Reinigung des Lasers und der Tausch der Navi-CD keine Besserung bringen, so hilft in der Regel nur ein Tausch der Lasereinheit. Diese bekommt man in diversen Internetshops für unter 40€.
Diese Anleitung gilt für MFD-DX Geräte, deren Teilenummern auf C, D oder G enden, sowie für die MCD Navis mit monochromen Display. Die Laufwerke für die diese Anleitung gilt, sind in der Regel mit einem Schriftzug "DDDK" gekennzeichnet. Der eigentliche Umbau ist in einer halben Stunde zu schaffen. Da alle Teile geschraubt oder gesteckt werden, sind keine Lötkenntnisse oder Spezialwerkzeuge nötig.

  • Zunächst muss das Gerät wie oben beschrieben ausgebaut und der Deckel abgenommen werden. Dieser ist nur gesteckt.
  • Die im Bild markierten vier Torx T8 Schrauben heraus drehen
Laufwerk von oben
  • Das Laufwerk vorsichtig aus dem Gerät heben und zunächst die Halterung des GPS-Antennenkabels und das selbige lösen (grün) und den Stecker vom Kreiselkompass (rechts auf der Leiterplatte) abziehen. Dann kann das Laufwerk aus dem Gerät entnommen werden
  • Nun können alle Steckverbindungen auf der Leiterplatte gelöst werden. Nicht an den Kabeln ziehen und bei den Foliensteckverbindern immer zunächst die Lasche öffnen!
  • Sind alle Kabel gelöst, können die drei rot markierten Schrauben entfernt und die Leiterplatte abgehoben werden. Um mehr Platz zu gewinnen, kann der GPS-Empfänger ausgeclipst und dessen Halterung auch noch abgeschraubt werden.
Laufwerk von unten
  • Nun die markierte Schraube am Laserschlitten herausdrehen und den Schlittenmotor mit Halterung abnehmen. Dabei auf den kleinen Gummiriemen achten. Nun kann die Lasereinheit zusammen mit der goldenen Führungsstange entnommen und getauscht werden.
Lasereinheit freigelegt


Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Als letzter Schritt vor dem Einbau des Laufwerkes in das Navi muss noch eine Kurschlussbrücke im Anschlusskabel der Lasereinheit, die den Laser vor statischer Entladung schützen soll durchtrennt werden!

Herausgetrennte Brücke


Nun sollte euer Navi wieder in der Lage sein, die Kartendaten von CD zu lesen

Keine Kartendarstellung[Bearbeiten]

Es zeigt sich folgendes Fehlerbild: Das Gerät funktioniert und navigiert ohne Probleme, lediglich die Kartendarstellung funktioniert nicht. Dieser Fehler tritt hatptsächlich auf, wenn ein MFD zur Montage in einem T4 zerlegt worden ist und das Flachbandkabel, das den Navirechner mit dem Hauptteil des Gerätes verbindet einmal falsch herum aufgesteckt worden ist. Durch das verdrehte Aufstecken wird ein Leitungstreiber für die Übertragung der Kartendaten mit 12 Volt an einem seiner Ausgänge beaufschlagt, was ihn überlastet und irreparabel beschädigt. Es handelt sich dabei um einen DS8921 Treiber. Dieser befindet sich im oberen Teil des Gerätes und ist nach dem Ausbau des Laufwerkes (siehe oben) zugänglich

DS8921 (rot markiert)