Zuheizer (Aufrüstung Bernd 75kW)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt die Aufrüstung des Zuheizers mit Modifikation des Kühlmittelkreislaufes nach Bernd 75kW. Es ist nur die Modifikation des Kühlmittelkreislaufes beschrieben, weil die Elektrik dem gängigen Prinzip über Relais und Dioden entspricht. Bei Fahrzeugen mit Climatronic ist die Modifikation des Kühlmittelkreislaufs nicht erforderlich.
Informationen über das grundsätzliche Prinzip der Zuheizer-Aufrüstung und über eine kostengünstige Selbstbaulösung finden sich im Artikel Zuheizer (Aufrüstung). Weitere Methoden sind im Detail in den Artikeln Zuheizer (Aufrüstung B.Rude) und Zuheizer (Aufrüstung Eberspächer) beschrieben.

Die Informationen und Bilder in diesem Artikel wurden dankenswerter Weise von Bernd 75kW zur Verfügung gestellt.

Anleitung:

  1. Kühlwasser ablassen.
  2. Schlauch zwischen Motorblock und Zuheizer ausbauen.
    Umrüstung 1
    Umrüstung 2
  3. Schlauch zwischen Kühlervorlaufleitung und Nachlaufpumpe ausbauen.
    Umrüstung 3
  4. Mit dem unter Pkt. 2 ausgebauten Schlauch den Zuheizer mit der Nachlaufpumpe verbinden. Dazu den Schlauch "verkehrt herum" am Zuheizer anschließen und das andere Ende auf Länge schneiden (das Schlauchende, dass zuvor am Motor war, kommt jetzt an den Zuheizer, im Bild 4 ist es das linke Ende mit dem Doppelbogen).
    Umrüstung 4
    ACHTUNG! Beim kurzen Vorderwagen berücksichtigen, dass der Kühler vor- bzw. zurückgeklappt werden kann. Schlauch entsprechend ablängen bzw. verlegen.
  5. Nur bei Fahrzeugen ohne Klimaanlage: Selbstgefertigtes T-Stück (Nennweite = 22mm)in die Leitung zwischen Zuheizer und Heizungswärmetauscher einbauen. Das abzweigende Ende des T-Stücks ist auf 6mm Durchmesser (Platte mit Bohrung am Rohrende) eingedrosselt.
    Umrüstung 5
    Umrüstung 6
    Umrüstung 7
    Das zuvor abgeschnittene Rest-Schlauchstück verbindet dann den abzweigenden Ast vom T-Stück mit dem noch offenen Anschluss für den Kühlmittelnachlauf, wo vorher die Pumpe angeschlossen war. Ggf. die Leitung um die Länge des T-Stücks kürzen.
    Umrüstung 8
  6. Endkappe an dem unter Pkt. 3 ausgebauten Schlauchbogen befestigen. Den Schlauch dann an dem noch freien Ausgang am Zylinderkopf, ggf. kürzen. Auf genügend Freigang zu anderen Leitungen und zum Zahnriemen achten!
    Umrüstung 9
  7. Falls kein T-Stück für den Bypass eingebaut wurde, muss der offene Schlauchstutzen am Kühlervorlauf ebenfalls auf diese Weise verschlossen werden.
  8. Heizungsrücklaufleitung vom vorderen Wärmetauscher mittig neben dem Ausgleichbehälter trennen und Rohradapter für den Thermoschalter einsetzen, dazu ggf. den Schlauch aus der Schelle unter dem Ausgleichbehälter herausnehmen. Es ist von vorne gesehen die linke Leitung, ohne Entlüftungsventil. Auf genügend Abstand zum Wischergestänge achten, Kabelanschlüsse vom Thermoschalter am besten seitlich nach links legen.
    Umrüstung 10
    Umrüstung 11
  9. Kühlwasser auffüllen, Kühlsystem gründlich entlüften.