Steuergerät J104 (ABS)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Das Steuergerät J104 (ABS) (ABS-Steuergerät) steuert und überwacht sämtliche Komponenten des Antiblockiersystems.
Es ist nur in T4 mit Antiblockiersystem verbaut.

Einbauort[Bearbeiten]

Bei T4 ohne Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) ist das Steuergerät J104 mit der ABS-Hydraulikeinheit im Motorraum vor der Batterie (ab GP in 1996) oder links neben der Zentralelektrik an der A-Säule (vor GP) verbaut. Bei T4 mit ESP ist es, getrennt von der Hydraulikeinheit, hinter dem Kombiinstrument zu finden.

Einbauort vor GP
Einbauort (T4 ohne ESP)


Ausbau[Bearbeiten]

Nachfolgend wird der Ausbau des Steuergeräts für T4 ab MJ1996 ohne ESP beschrieben. Informationen und die meisten Bilder wurden von Edgar zur Verfügung gestellt.

Hinweise:

  • Gemäß VW muss immer die komplette Einheit ausgebaut werden. Bei o.a. T4 (bei älteren T4 wahrscheinlich auch) können jedoch Hydraulik- mit Steuereinheit getrennt werden. Man muss für das Steuereinheit also nicht den kompletten ABS-Block ausbauen. Das hat den Vorteil, dass das Bremssystem so eingeschränkt einsatzfähig bleibt. ABS / EDS und die elektronische Bremskraftverteilung funktionieren dann natürlich nicht mehr.
  • Das Steuergerät ist mit 6 Torx-Schrauben am Hydraulikblock befestigt.
    Befestigungsschrauben
  • Geöffnete Bauteile immer sorgfältig abdecken.
  • Die an die Hydraulikeinheit angeschlossenen Bremsleitungen sind nur in sehr geringem Umfang flexibel.
  • Bei Arbeiten an der Elektrik grundsätzlich immer die Batterie abklemmen.
  • Das Steuergerät muss ggf. auf Motor, Fahrwerk (z.B. tiefergelegt, Radgröße) sowie verbaute Bremsanlage angepasst werden.


Werkzeug:

  • Schraubenschlüssel bzw. Einsätze für Sechskantschrauben/-muttern M6 und M8
  • Torx TX?


Arbeitsschritte:

  1. Batterieabdeckung abbauen und Batterie abklemmen.
  2. Senkrechten Spritzschutz links neben der ABS-Einheit entfernen und eventuell vorhandene Leitungen oder Kabel und Abdeckung ausclipsen/beiseite legen.
    Spritzschutz
  3. Metallschutzhaube des Hydraulikblocks entfernen (eine M6 Hutmutter lösen).
    Mutter für Abdeckung
  4. ABS-Stecker aus der Steuereinheit ausstecken; dazu den Kunststoffriegel des Steckers weit nach links schieben und Stecker dabei vorsichtig anheben.
    Steckerverriegelung
  5. 6 Torxschrauben, mit denen das Steuergerät am Hydraulikblock befestigt ist, heraus schrauben. Diese können von hinten mit kleiner 1/4 Ratsche, kurzer Verlängerung, und einer Torx- Stecknuss entfernt werden.
    Bei den beiden oberen gibt es keine Schwierigkeiten.
    Gelöste Befestigungsschraube
    Bei den beiden mittleren und unteren wird es hinter der Einheit sehr eng und es ist von Vorteil, wenn man den gesamten Hydraulikblock nach dem Lösen der beiden außen am Block sitzenden Hutmuttern (13er Schlüssel) vorsichtig aus der Halterung 10 mm nach oben und 10 mm nach vorne positioniert. Die Muttern finden sich unter der Abdeckung.
    Befestigungsmuttern
    Vorsicht, die Gewindestücke sind lediglich in den Hydraulikblock gesteckt und können ggf. herausfallen.
    Gewindebolzen mit Muttern
  6. Nach dem Lösen der 6 Torx-Schrauben einen weiteren Stecker auf der Unterseite des Steuergerätes ausclipsen und nach unten abziehen.
    Weiterer Stecker
  7. Steuergerät vorsichtig nach hinten abziehen.
    Ausgebautes Steuergerät


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.
  • Codierung prüfen und ggf. anpassen.


Teilenummern[Bearbeiten]

Das ABS-Steuergerät für T4 ab MJ1996 ohne ESP ist bei VW nicht als Ersatzteil erhältlich. Bei VW müsste daher bei diesen T4 die gesamte ABS-Einheit für ca. 1.300 Euro ersetzt werden. Steuergeräte sind aber auch im Internet (gebraucht) sowie ggf. bei Firmen verfügbar, die Austausch-Steuergeräte (aufbereitet) anbieten.

Teilenummer Bezeichnung Preis (2011)
701 907 379 A ABS-Steuergerät, T4 bis MJ1995 ca. 640 Euro
7D0 907 379 F
ersetzt
7D0 907 379
7D0 907 379 B
7D0 907 379 C
7D0 907 379 D
ABS-Steuergerät, T4 mit ESP bis FIN 70-3-019101 ca. 1000 Euro
7D0 907 379 G ABS-Steuergerät, T4 mit ESP ab FIN 70-3-019102 ca. 1000 Euro


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

In Arbeit

Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

In Arbeit.

Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung erfolgt über die Eigendiagnose sowie eine Bremsprobe.

Störungen[Bearbeiten]

Das ABS im T4 funktioniert grundsätzlich sehr zuverlässig. Jedoch können Störungen auftreten, die zum Ausfall des ABS führen; die Bremsen werden dann aber immer noch funktionieren. Typisch sind Kabelbrüche zu den ABS-Sensoren, ein Bruch des ABS-Rings an der Gelenkwelle sowie, gut versteckt, Korrosion an den Kontakten des Steckers am ABS-Steuergerät. Letzterer sind zumindest anfangs vornehmlich sporadische Fehler geschuldet. Die nachfolgenden Bilder von transarena zeigen Korrosion im Anfangsstadium, die im Laufe der Zeit dazu führen kann, dass sich die Kontakte im wahrsten Sinne des Wortes auflösen. Eine Reparatur ist dann meist nicht mehr möglich; das ABS-Steuergerät muss gewechselt werden.

Korrosion an der Steckverbindung zum Steuergerät
Korrosion an der Steckverbindung zum Steuergerät
Korrosion an der Steckverbindung zum Steuergerät


Typische Auswirkungen einer Störung:

  • ABS-Fehlfunktion
  • ABS-Warnung


Typische Ursachen einer Störung:

  • elektrischer Defekt
  • Korrosionsschäden am Stecker