Relais J235 (Kühlmittelpumpe)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Relais 38

Funktion[Bearbeiten]

Das Relais J235 unterbricht bei T4 mit 5-Zylindermotor vor Modelljahr 1996 die Spannungsversorgung für die Pumpe V51 (Kühlmittelnachlauf). Es wird von der Lichtmaschine (D+) angesteuert. In Ruhe (Motor AUS) ist es geschlossen, sodass die Pumpe anlaufen kann, wenn die Kühlmitteltemperatur zu hoch ist. Sobald der Motor läuft und Spannung an D+ anliegt, wird es geöffnet.

Es handelt sich um ein einfaches Öffner-Relais (Arbeitskontaktrelais) mit der Steuerungsnummer 38.


Einbauort[Bearbeiten]

Das Relais ist baujahrunabhängig in einem Relaisträger oberhalb bzw. hinter der Zentralelektrik verbaut.

Einbauort


Ausbau[Bearbeiten]

Zum Ausbau des Relais muss es lediglich aus dem Relaisträger gezogen werden.


Teilenummern[Bearbeiten]

Teilenummer Bezeichnung Preis (2010)
431 951 253 F Arbeitskontaktrelais ca. 18 Euro
161 937 501 B Relaisträger ca. 4,40 Euro


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Über die Kontakte 2 und 5 wird die Verbindung von Dauerplus (Kl.30) zum Schalter F95 (Kühlmittelnachlauf) und damit die Spannungsversorgung des Nachlaufpumpe hergestellt. Das Relais wird über Kontakt 4 von der Lichtmaschine angesteuert.

5-Zylindermotoren bis MJ1995


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Das Relais ist nicht diagnosefähig.


Prüfung[Bearbeiten]

Eine Prüfung des Relais ist nach Ausbau über das Anlegen einer 12 V-Spannung an die Spule und eine Durchgangsprüfung an den Arbeitskontakten möglich.
Für eine Prüfung der Funktionsfähigkeit der Fahrzeugelektrik für das Relais muss der Thermosschalter F95 überbrückt werden. Bei abgestelltem Motor muss dann die Nachlaufpumpe anlaufen, bei laufendem (kalten) Motor muss sie stoppen.


Störungen[Bearbeiten]

Typische Auswirkungen einer Störung:

  • Nachlaufpumpe läuft ständig oder läuft nicht bei heissem Motor


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt des Relais
  • Defekt der Verkabelung