Regulierventil

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1-fach-Regulierventil aus 2002

Funktion[Bearbeiten]

Das Regulierventil (auch Heizungsventil) dient der Regelung des Kühlmittelflusses durch den bzw. die Wärmetauscher der Heizung und damit der Regulierung der Temperatur der Heizungsluft. Es handelt sich um ein rein mechanisches, über einen Zug betätigtes Ventil im Rücklauf des Wärmetauschers, das diesen abhängig von der Stellung mehr oder weniger öffnet. Die Betätigung des Zuges erfolgt über einen Einsteller im Bedienteil der Heizung vorne im Armaturenbrett.

Das Regulierventil für den vorderen Wärmetauscher ist nur bei T4 ohne Klimaanlage verbaut. Bei T4 mit Klimaanlage erfolgt die Temperaturregelung vorne über die Temperaturklappe.

Bis 1998 erfolgte die Regelung des vorderen und des Zusatzwärmetauschers (bei T4 ohne Klimaanlage) über ein einziges Regulierventil im gemeinsamen Rücklauf beider Wärmetauscher. Dabei konnte die Temperatur nur von vorne eingestellt werden. Seit 1998 ist das Regulierventil nur noch für die Regelung des vorderen Wärmetauschers zuständig. Der Zusatzwärmetauscher hinten bekam ein eigenes, elektrisch betätigtes Ventil N172 (Zusatzwärmetauscher), wodurch eine Regelung der Temperatur auch von hinten und unabhängig von der Einstellung vorne ermöglicht wurde. Bei T4 mit Klimaanlage wurde das elektrische Ventil schon vor 1998 verbaut.

1-fach-Regulierventil
2-fach-Regulierventil

Das Ventil N172 ist auch bei T4 mit Climatronic verbaut, bei denen im übrigen die Temperatur vorne nicht über den Kühlmitteldurchfluss durch den Wärmetauscher sondern über die eine Temperaturklappe geregelt wird.


Einbauort[Bearbeiten]

Das Regulierventil ist im Motorraum an der Spritzwand in etwa rechts unterhalb des Ausgleichbehälters verbaut. Der Zug ist durch einen eigenen Durchbruch in der Spritzwand im Motorraum geführt. Das 1. Bild zeigt ein 1-fach-Ventil, das 2. Bild von Volker Menke zeigt ein mechanisches 2-fach-Regulierventil in einem T4 mit 4-Zylindermotor ABL.

Einbauort 1-fach-Regulierventil
Einbauort 2-fach-Regulierventil


Ausbau und Einstellung[Bearbeiten]

Das Regulierventil wird im Wesentlichen von den angeschlossenen Kühlmittelschläuchen fixiert. Dem entsprechend müssen lediglich die Klammer für den Zug gelöst und die Kühlmittelschläuche abgenommen werden, um es zu entnehmen. Dazu sollten die Kühlmittelschläuche vorher abgeklemmt oder das Kühlmittel abgelassen werden; siehe Kühlsystem (Kühlmittel ablassen/auffüllen).

Zum Einstellen des (1-fach-)Regulierventils wie folgt vorgehen:

1-fach-Regulierventil einstellen
  1. Befestigungsklammer für den Bowdenzug lösen.
  2. Heizung auf KALT stellen.
  3. Hebel am Ventil durch Verschieben des Bowdenzuges bis zum Anschlag auf KALT stellen.
  4. Befestigungsklammer wieder fixieren.


Teilenummern[Bearbeiten]

Aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Regulierventile werden hier keine Teilenummern aufgeführt. Die Preise bewegen sich bei VW im Bereich von 23 bis 35 Euro.


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Das Regulierventil ist nicht diagnosefähig.

Prüfung[Bearbeiten]

Eine Prüfung erfolgt bei warmen Motor über die Einstellung unterschiedlicher Temperaturen am Heizungsregler.

Störungen[Bearbeiten]

Typische Auswirkungen einer Störung:

  • Heizung lässt sich nicht mehr regulieren
  • Kühlsystem "unerklärlicher" Kühlmittelverlust (trotz CO2-Test negativ, Dichtigkeitsprüfung bestanden)
  • Kühlsystem massiver Kühlmittelverlust, bei bestandenen CO2 Test


Typische Ursachen einer Störung:

  • defekter, ausgehangener oder verstellter Zug zum Regulierventil
  • mechanischer Defekt oder Verstopfung des Ventils
  • Haarriss, oder sonstige Beschädigung die eine Undichtigkeit hervorruft