Diskussion:Turbolader

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Absatz 3.1.3 Ladedruckregelventil steht widersprüchliches. Zuerst wird die Druckdose als Ladedruckregelventil bezeichnet, dann leitet der link weiter auf N75. Dann wird gesagt, das hätten alle aufgeladenen Motoren im T4.
Korrekturvorschläge:
- entweder Ladedruckregelventil nicht auf N75 weiterleiten (wobei ich die Bezeichnung für die Druckdose falsch finde, das ist eine Druckdose und kein Ventil, in dem Fall müsste das aber wohl Wiki-weit behoben werden)
- oder einschränken, dass die Kammerdiesel eben kein Ladedruckregelventil haben und Laderseitig ist N75 auch nicht verbaut
Ich wollte das zuerst korrigieren, war dann aber auf weitere Wiedersprüche gestossen, deswegen lass es ich mal original
--PölChris (Diskussion) 23:52, 12. Sep. 2013 (CEST)


Die Widersprüche gibt es nicht. 1. Ist Ladedruckregelventil eine von VW genutzte Bezeichnung für diese (Unter-)Druckdose und jeder Turbomotor im T4 hat sie. Die Bezeichnung wird auch von anderen Technikseiten genutzt, z.B. kfztech.de. 2. Ist es technisch gesehen sehr wohl ein Ventil. -> Wikipedia. 3. Wird an keiner Stelle geschrieben, dass ein ABL ein N75 hat. 4. Wird vor der Weiterleitung deutlich erklärt, wie es beim ABL funktioniert ('ohne den Umweg').

Fehlerhaft ist maximal, dass dann im N75-Artikel ein Link auf sich selbst verweist. Das lässt aber den Raum für einen eigenständigen Artikel zum Ladedruckregelventil statt einfacher Weiterleitung. Go ahead. --Zaydo (Diskussion) 13:51, 13. Sep. 2013 (CEST)