Benutzer:Pom

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigentlich ist sein Opa Kurt an allem Schuld. Als Bauleiter bei Büscher (sowas wie Holtzmann, nur 15 Jahre früher...) hatte der immer die coolsten Autos am Start: T2 Kombi, T2 DoKa, T2 Pritsche... Angeblich soll der zu der Zeit etwa 105 cm große Pom damals bereits der Familie den späteren Kauf eines eigenen VW-Buses angekündigt haben.

Die Nutzfahrzeuge-Manie nahm im Zivildienst und der ansschließenden Beschäftigung beim selben Arbeitgeber weiter zu: Die Transen hat Pom immer direkt nach dem Kaltstart getreten, um ihnen seine Verachtung zu zeigen. Freude hat ihm die Arbeit nur in den Dienstwagen T2, T3, T4, LT1 und LT2 gemacht.


Seit Anfang 2004 hat Pom einen eigenen T4.

Im AAB hat er über 200.000 km gerissen, bevor er den AAB mit 420.000 km wieder verkauft hat. Jetzt fährt Pom ACV.


Vor dem AAB hatte er bereits einen JX (1,6 l TD) und einen CS (1,6 l SD) im T3 kaputtgefahren, was die beiden Hauptgründe für den Wechsel zum Frontmotor waren.

Poms Autos davor hatten weder Drehstabfederung noch Kochstelle und fallen deshalb ohne weitere Erwähnung unter die Rubrik "Jugendsünden".


Als überzeugter Busfahrer hat er niemals weiter als 30 km entfernt von der Busfabrik in Hannover-Stöcken gewohnt. Zurzeit lebt er nahe der Camperfertigung in Hannover-Linden.


"Sein" Krankenwagen
T3 - erster eigener Bus
T4 MJ 1991
Aktuell: T4 MJ 1998