Tieferlegung

Aus T4-Wiki
(Weitergeleitet von Sportfahrwerk)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Unter Tieferlegung versteht man das Absenken der gesamten Fahrzeugkarosserie durch entsprechende Einstellung und/oder Tausch von Fahrwerkskomponenten.


Tieferlegung beim T4[Bearbeiten]

Die Tieferlegung erfolgt beim T4 an der Vorderachse durch eine tiefere Einstellung ("Herunterdrehen") der Drehstabfedern und an der Hinterachse durch Einbau von Schraubenfedern mit geringerer Federlänge, ggf. ergänzt durch den Einsatz von Federunterlagen mit geringerer Stärke.


Tieferlegung ab Werk[Bearbeiten]

Ab Werk war der T4 mit "tiefergelegtem Fahrwerk" (PR-1P4) und mit "Sportfahrwerk" (PR-1BU und PR-1P9) erhältlich.

In beiden Fällen beträgt die Tieferlegung ca. 20 mm. Sie wurde an der Hinterachse durch den Einsatz der grauen Federn (701 511 105 L) erreicht wird; an der Vorderachse kamen Drehstabfedern mit im Vergleich zur Serienausführung anderer Federcharakteristik zum Einsatz. Sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse wurden zudem andere Stoßdämpfer verbaut.


Nachträgliche Tieferlegung[Bearbeiten]

Sie erfolgt nach dem o.a. beschriebenen Prinzip. Sehr beliebt sind dabei Tieferlegungsfedern von H&R, mit denen auch eine Auflastung möglich ist, und die Sportstoßdämpfer B6 von Bilstein.

Nach der Veränderung von Fahrwerkskomponenten ist eine Überprüfung bzw. Neueinstellung der Fahrwerksgeometrie zwingend erforderlich. Bei T4 mit Bremsdruckregler (ALB) an der Hinterachse muss zudem dessen Einstellung überprüft und ggf. korrigiert werden; möglicherweise müssen auch neue Zugfedern verbaut werden.