Rückfahrlicht

Aus T4-Wiki
(Weitergeleitet von Rückfahrleuchte)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Das Rückfahrlicht (auch Rückfahrscheinwerfer) ist eine Leuchte, die die Fahrbahn hinter und gegebenenfalls neben dem Fahrzeug ausleuchtet und anderen Verkehrsteilnehmern anzeigt, dass das Fahrzeug rückwärts fährt oder zu fahren beginnt.
In Deutschland müssen Kraftfahrzeuge gemäß StVZO hinten mit einem oder zwei Rückfahrscheinwerfern für weißes Licht ausgerüstet sein. An Anhängern sind hinten ein oder zwei Rückfahrscheinwerfer zulässig. Der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche darf nicht weniger als 250 mm und der höchste Punkt der leuchtenden Fläche nicht mehr als 1.200 mm über der Fahrbahn liegen.


Rückfahrlicht im T4[Bearbeiten]

Der T4 besitzt links und rechts je ein Rückfahrlicht, das in die Rückleuchte integriert ist.


Funktionsprinzip[Bearbeiten]

Das Rückfahrlicht wird über den Schalter F4 (Rückfahrleuchte) bzw. bei T4 mit Automatikgetriebe das Relais J266 (Anlasssperre und Rückfahrlicht) eingeschaltet. In beiden Fällen wird Zündungsplus (Kl.15) auf die an Masse liegenden Rückfahrleuchten durchschaltet. Die beiden Rückfahrleuchten sind über einen hinteren Kabelbaum miteinander verbunden.

Die Beschaltung der Rückfahrleuchten hat sich während der Bauzeit des T4 praktisch nicht geändert. Es wurde lediglich zum MJ1999 eine 1-fach-Steckverbindung T1w hinzugefügt.

Schaltbild bei Schaltgetriebe
Schaltbild bei Automatikgetriebe

Achtung: Anstelle sw/bl ab K/8 wurde an einer 2002 Caravelle LR syncro auch schon sw/gr beobachtet. Ab F/7 und der Kabelstrang zu den Rückleuchten wurde dabei nicht überprüft.


Ausführung[Bearbeiten]

Für das Rückfahrlicht wird je eine 1-Faden-Glühbirne mit 12V/21W genutzt.


Probleme[Bearbeiten]

Abgesehen vom unvermeidlichen Durchbrennen einer Glühbirne kommt es kaum zu Störungen. Meist liegt die Ursache einer Störung dann im Bereich der Anhängerkupplung oder des Schalter F4 (Rückfahrleuchte).


Ein-/Ausbau[Bearbeiten]

Birnenwechsel[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Bei einer T4-Pritsche muss die Streuscheibe von außen abgeschraubt werden, um an die Glühbirnen zu kommen.
  • Sämtliche Glühbirnen der hinteren Leuchteinheit sind in einen gemeinsamen Lampenträger gesteckt und durch Drehung gesichert. Der Lampenträger ist von innen zugängig.
    Übersicht Lampenträger rechts (links spiegelverkehrt)
  • Den Glaskolben der Glühbirne nach Möglichkeit nicht direkt mit den Fingern berühren.


Werkzeug:

  • keines erforderlich


Arbeitsschritte:

  1. Klappen/Verkleidung abnehmen, um Zugang zum Lampenträger zu haben. Bei T4 mit Verdampfer hinten zusätzlich den Wasserablaufschlauch vom Verdampfer abziehen und zur Seite legen.
    Ablaufschlauch
  2. In die Öffnung greifen, die Verriegelungszungen des Lampenträgers zusammendrücken und den Lampenträger herausnehmen.
    Verriegelungszungen am Lampenträger
  3. Glühbirne in den Träger drücken, nach links drehen und herausnehmen.


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.