GFL Klimaanlage

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geführte Fehlersuche Klimaanlage

  1. Fehlersuche Klimaanlage:
    1. Grundlegende Prüfung
    2. Klimaanlage schaltet nicht ein
    3. Verringerte Kühlleistung
  2. Zur Fehlersuche Gebläse
  3. Zur Fehlersuche Heizung
  4. Ende - Zur Übersicht "Geführte Fehlersuche"


Grundlegende Prüfung

  1. Bei T4 mit Climatronic Fehlerspeicher auslesen, Fehler beseitigen und löschen.
  2. Motortemperatur unter 80°C und Außentemperatur über 5°C sicherstellen.
  3. Motor, Zündung und Klimaanlage ausschalten.
  4. Heizungs-/Gebläseregelung auf Normalbetrieb stellen (kein Umluft- und kein Defrost-Betrieb).
  5. Zündung einschalten.
  6. Klimaanlage einschalten und Magnetkupplung sowie Kühlerlüfter beobachten:
    1. Magnetkupplung zieht nicht an -> Fehlersuche Klimaanlage schaltet nicht ein.
    2. Kühlerlüfter laufen nicht an -> Fehlersuche Kühlerlüfter.
  7. Klimaanlage ausschalten.
  8. Motor anlassen und Drehzahl im Leerlauf stabilisieren lassen.
  9. Klimaanlage einschalten.
    1. In der Regel ist das Einschalten der Klimaanlage (genauer: das Ziehen der Magnetkupplung) spürbar.
    2. Die Leerlaufdrehzahl wird bei allen T4 beim Einschalten der Klimaanlage erhöht/nachgeführt. Geschieht dies nicht, ist das dafür verantwortliche Bauteil (Steuergerät/Ventil für Leerlaufdrehzahlanhebung oder Motorsteuergerät) defekt oder es erhält kein Einschaltsignal von der Klimaanlage.
  10. Heizungsregulierung/Climatronic auf KALT stellen, vorderes Frischluftgebläse auf höchste Stufe einstellen, Luftführung auf die Ausströmer vorne im Armaturenbrett stellen und die Lufttemperatur im Mittenausströmer messen.
    1. Die Temperatur muss kontinuierlich auf optimale 5 bis 7°C abfallen. Wenn nicht -> Fehlersuche Verringerte Kühlleistung.
  11. Kältemittelleitungen u.a. am/hinter dem Expansionsventil im Motorraum und am hinteren Luftverteilerkasten überprüfen.
    1. Es darf kein Eisansatz auftreten.


Klimaanlage schaltet nicht ein

  1. Bei T4 mit Climatronic Fehlerspeicher auslesen, Fehler beseitigen und löschen.
  2. Sicherstellen, dass die Temperaturregulierung tatsächlich auf Kalt eingestellt/einstellbar ist -> Fehlersuche Heizung Fahrerraum Vorne.
  3. Zunächst die Magnetkupplung prüfen, weil der Standardfehler der Ausfall des Kompressors ist:
    1. Motor, Zündung und Klimaanlage ausschalten.
    2. Steckverbindung von der Magnetkupplung abziehen und Widerstand der Magnetspule zwischen den Kontakten messen -> der Widerstandswert soll in der Größenordnung von ca. 3 bis 4 Ohm betragen.
      1. Widerstand im Limit -> Fehlersuche fortsetzen.
      2. Widerstand 0 Ohm oder deutlich über Sollwert -> Thermosicherung der Magnetkupplung oder Spule der Magnetkupplung defekt -> Fertig.
    3. Spannung (ca. 12V) an die Anschlüsse der Magnetkupplung legen (Achtung: nur für kurze Zeit; es können hohe Ströme fließen) -> die Magnetspule muss die Kupplungsscheibe anziehen.
      1. Kupplungsscheibe zieht an -> Fehlersuche fortsetzen.
      2. Kupplungsscheibe zieht nicht an -> Magnetkupplung elektrisch oder mechanisch defekt -> Fertig.
    4. Spannung von Magnetkupplung abklemmen, Motor anlassen, Spannung wieder anlegen und prüfen, ob der Klimakompressor arbeitet und die Klimaanlage kühlt. Achtung: Klimaanlage auf diese Art nur für kurze Zeit laufen lassen, da sämtliche Schutzeinrichtungen deaktiviert sind.
      1. Klimaanlage kühlt nicht -> Kompressor und Kältemittelsystem prüfen -> Fertig.
      2. Klimaanlage kühlt nicht ausreichend -> Fehlersuche Verringerte Kühlleistung.
      3. Klimaanlage kühlt -> Fehlersuche fortsetzen.
  4. Spannungsversorgung der Klimaanlage/Magnetkupplung prüfen:
    1. Sicherung für die Magnetkupplung prüfen. Da es baujahr- und ausstattungsabhängige Unterschiede gibt (z.B. S6, S19, SB14, S97), sollte man vorsichtshalber sämtliche Sicherungen in den beiden Sicherungsleisten der Zentralelektrik gründlich prüfen. Dazu Sicherungen ziehen und inspizieren sowie die entsprechenden Kontakte der Sicherungsleiste prüfen.
    2. Bis Modelljahr 1995 zusätzlich Kl.X (Entlastungsrelais) prüfen.
      1. Spannungsversorgung nicht in Ordnung -> Fertig.
      2. Spannungsversorgung in Ordnung -> Fehlersuche fortsetzen.
  5. Einschalter für Klimaanlage prüfen:
    1. Zündung einschalten (Motor aus).
      1. bei T4 mit manueller Klimaanlage Spannung am Eingang des Schalters E35 (Klimaanlage) messen -> es muss ca. 12 V anliegen.
        1. Spannung liegt nicht an -> Sicherung defekt, ggf. Kl.X (Entlastungsrelais) ausgefallen oder Verkabelung von der Zentralelektrik zum Schalter E35 defekt -> Fertig.
        2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
      2. Klimaanlage einschalten und eingeschaltet lassen (Zündung ein, Motor aus).
      3. Spannung am Ausgang des Schalters E35 (Klimaanlage) messen -> es muss ca. 12 V anliegen.
        1. Spannung liegt nicht an -> Schalter E35 defekt -> Fertig.
        2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
      4. bei T4 mit Climatronic Spannung am Kontakt 1 des Druckschalters F129 (blau-rotes Kabel)) messen -> es muss ca. 12 V anliegen. Dazu ggf. den Motor anlassen.
        1. Spannung liegt nicht an -> Climatronic schaltet nicht ein (unsicher) -> Fehlerspeicher auslesen und Fehler beseitigen -> Fertig, aber trotzdem Fehlersuche fortsetzen.
        2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
  6. Zündung und Klimaanlage ausschalten.
  7. Schalter E33 (Thermoschalter für Verdampfer) prüfen; nicht bei T4 mit Climatronic ab Modelljahr 1999:
    1. Klimaanlage ausschalten, Motor anlassen, Heizung vorne auf Warm stellen und Motor einige Minuten laufen lassen. Dann Motor, Zündung und Klimaanlage ausschalten.
    2. Steckverbindung zum Thermoschalter E33 trennen und Durchgangsmessung am Thermoschalter E33 durchführen -> Durchgang muss messbar sein.
      1. Kein Durchgang messbar -> Thermoschalter E33 defekt -> Fertig.
      2. Durchgang messbar -> Folgeprüfung:
        1. Zündung/Motor sowie Klimaanlage einschalten -> am Thermoschalter E33 muss ca. 12 V anliegen.
          1. Spannung liegt nicht an -> Verkabelung zum Thermoschalter E33 defekt -> Fertig
          2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
  8. Druckschalter F129 prüfen:
    1. Dazu den Stecker abziehen und eine Durchgangsmessung zwischen den Kontakten 1 und 2 des Druckschalters F129 durchführen -> Durchgang muss messbar sein.
      1. Kein Durchgang messbar -> Klimaanlagendruck zu niedrig oder Druckschalter F129 defekt -> Folgeprüfung:
        1. Kontakte 1 und 2 am Stecker (blaues und blau-gelbes bzw. blau-rotes Kabel) überbrücken und Motor sowie Klimaanlage einschalten. Dabei prüfen, ob die Magnetkupplung anzieht und die Anlage kühlt. Motor, Zündung und Klimaanlage wieder ausschalten.
          1. Magnetkupplung zieht an -> Anlagendruck prüfen (ist ggf. entleert) und testweise den Druckschalter F129 ersetzen -> Fertig.
          2. Magnetkupplung zieht nicht an -> Fehlersuche fortsetzen.
      2. Durchgang messbar -> Folgeprüfung:
        1. Steckverbindung zum Druckschalter F129 wiederherstellen.
        2. Zündung/Motor sowie Klimaanlage einschalten -> am Druckschalter F129 (Kontakt 1 oder 2) muss ca. 12 V anliegen.
          1. Spannung liegt nicht an -> Verkabelung zum Druckschalter F129 (von Thermoschalter E33 (nicht T4 mit Climatronic ab MJ1999) oder Climatronic-Steuergerät) defekt oder Climatronic-Steuergerät defekt oder Climatronic erhält ein Abschaltsignal (z.B. Außentemperaturgeber G17 (T4 mit Climatronic ab MJ1999) oder Kontakt 3 des Druckschalters F129 wg. Defekt) -> Fertig
          2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
  9. Schalter F163 (Thermoschalter für Klimaanlagenabschaltung) prüfen:
    1. Stecker vom Thermoschalter F163 abziehen und bei einer Kühlmitteltemperatur unter 100°C eine Durchgangsmessung zwischen den Schalterkontakten 1 und 4 (blau-gelbes bzw. graues und blau-rotes Kabel) durchführen -> Durchgang muss messbar sein.
      1. Kein Durchgang messbar -> Thermoschalter F163 defekt -> Fertig.
      2. Durchgang messbar -> Folgeprüfung:
        1. Kontakte 1 und 4 am Stecker überbrücken, Zündung/Motor sowie Klimaanlage einschalten -> an der Brücke muss ca. 12 V anliegen.
          1. Spannung liegt nicht an -> Verkabelung zum Thermoschalter F163 defekt -> Fertig
          2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
  10. Relais J365 (Klimaanlagenabschaltung) prüfen; nicht bei allen T4 verbaut:
    1. Das Relais J365 muss für den Klimaanlagenbetrieb geschlossen sein; gleichzeitig Ruhestellung.
    2. Relais J365 ziehen und zwischen den Kontakten 2 und 5 Durchgang messen.
      1. Kein Durchgang messbar -> Relais J365 defekt -> Fertig.
      2. Durchgang messbar -> Fehlersuche fortsetzen.
    3. Relais J365 wieder einsetzen, Zündung/Motor sowie Klimaanlage einschalten und Spannung am Eingang des Relais messen -> an Kontakt 2/30 (grün-weisses Kabel) muss ca. 12 V anliegen.
      1. Spannung liegt nicht an -> Verkabelung zum Relais J365 defekt -> Fertig.
      2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
    4. Spannung am Ausgang des Relais J365 messen -> an Kontakt 5/87a (grün-gelbes Kabel) muss ca. 12 V anliegen.
      1. Spannung liegt nicht an -> Folgeprüfung:
        1. Spannung an Kontakt 4/86 (grünes Kabel) messen -> bei ca. 12 V wird das Relais J365 vom Motorsteuergerät angesteuert.
          1. Spannung liegt an -> Fehlfunktion des Motorsteuergerätes (z.B. falscher Wert eines Motorgebers) oder der Verkabelung zum Relais J365 -> Fertig.
          2. Spannung liegt nicht an -> Relais J365 defekt -> Fertig.
      2. Spannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
  11. Relais 140 als letztes Glied der Ansteuerung der Magnetkupplung prüfen:


Verringerte Kühlleistung

SORRY, NOCH IN ARBEIT